“Botox Index” DAX Kratzen wir wirklich am Allzeithoch?

Heute lesen wir wieder überall in der Presse “Hurra, der DAX hat ein neues Allzeithoch gemacht!!”

Börsenzeitung
Bild: Börsenzeitung Quelle: Galileo-Investment

Doch bevor wir den Sekt kaltstellen sollten wir einen Moment innehalten.  Ja, es stimmt. Der DAX, den wir tagtäglich vor der Tagesschau präsentiert bekommen, stand noch nie höher als zurzeit. Sind wir auf Allzeithoch? Sieht man sich den Index aber genauer an, so stellt man fest, irgendwas stimmt doch da nicht.

Fakt ist, der DAX ist ein Performance-Index, und damit steht er sehr allein. Andere große, bekannte Indexes etwa, Dow Jones, Eurostoxx usw. sind allesamt Kurs-Indexes und daher nicht mit dem DAX vergleichbar.

Was ist nun der Unterschied?

Bei einem Performance-Index werden alle Dividenden wieder reinvestiert, das macht jährlich beim DAX bis zu 3 % aus. Da kommt über die Jahre einiges zusammen.

Bei einem Kursindex wiederum sind die Dividenden herausgerechnet, denn diese wurden ja bereits ausgezahlt. Deshalb zeigt der Index wirklich den Wert der enthaltenen Aktien.

Der Performance-DAX wiederum enthält immer noch die Siemens Dividenden von 2009, obwohl diese zwischenzeitlich schon in Autos und Schuhe investiert wurde. Er ist also aufgebläht und zeigt eben nicht das was alle Glauben, den echten Wert der 30 größten Firmen Deutschlands.

Alles Allzeithoch oder was? Es gibt Abhilfe!

Wenn Sie sich einmal den Kurs-DAX (WKN: 846744 / ISIN: DE0008467440) ansehen, werden Sie sehen, dass wir noch ein Stück vom echten alten Hoch entfernt sind. Der Kurs-DAX ist wiederum wirklich vergleichbar mit den anderen Indexes. Hier stehen wir bei etwa 6100 Punkten. Das Hoch liegt bei etwa 6310 Punkten, ist also noch ein kleines Stück. Ja, es gibt ihn, diesen “echten DAX” nur leider spielt er in der Medienlandschaft keine Rolle.

Grundsätzlich ist es nicht zu verstehen, warum alle Welt auf den Performance-Index schaut. Noch größer wird die Verwirrung beim Vergleich mit dem Dow Jones etc., da es sich hier selbstverständlich um einen Kurs Index handelt.

Was bedeutet diese Information im Vergleich zu Amerikanischen Indexes wie dem Dow Jones?

Ganz einfach, vergleicht man Performance DAX und Dow Jones, bzw. legt die Charts übereinander, so erkennt man, dass sich beide etwa gleich entwickelt haben. Doch wie wir eben gelernt haben macht dieser Vergleich wenig Sinn. Vergleicht man also den DAX-Kursindex mit dem Dow Jones so wird sichtbar, wie schlecht die Deutschen Standardwerte gegen die USA Werte gelaufen sind. Der Dow Jones liegt um die 40 % besser.

Um es mit dem Performance-Index zu sagen. Der Performance-DAX müsste bei ca. 18000 Punkten liegen, erst dann wäre Deutschland ähnlich gut gelaufen wir die USA.

Deutsche Aktien sind über viele Jahre hinweg mehr schlecht als recht gelaufen, gerade im Vergleich mit USA Werten. Die Berichterstattung stellt dieses Bild aber verzogen dar, und daran hat der DAX-Performance-Index einen erheblichen Anteil. Gefühlt sind wir aber nur noch von US Firmen umgeben. Amazon, Microsoft, Tesla, Google etc. sind zu global Playern aufgestiegen während Siemens oder Volkswagen mehr oder weniger auf der Stelle getreten sind.

Was sagt uns das alles?

Sie sehen also, so historisch ist diese Woche nicht. Und doch wird in der Tageschau heute Abend wieder vom Rekord gesprochen werden, obwohl die Kurse schon mal höher waren. Leider wird mit keinem Nebensatz erklärt, dass der DAX nur aufgrund der in der Vergangenheit geleisteten Dividendenzahlungen da steht, wo er steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.